089-39 29 33 54 vpsyb@outlook.de

Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.

Benjamin Franklin

Fortbildungen/Seminare 2019

Werte Besucher unserer Homepage,

wir erlauben uns im Folgenden unsere Tagesseminare zu Ihrer persönlichen Weiterbildung vorzustellen.
Wir würden uns freuen, Sie als Kollegen in unserem Fortbildungszentrum in der Saarstrasse 5 begrüssen zu dürfen, freuen uns aber auch alle Fachfremden, die an den Seminarthemen und ihrer persönlichen Weiterentwicklung interessiert sind, willkommen zu heißen.

Die Tagesseminare beginnen jeweils um 9:00 Uhr und enden gegen 17:00 Uhr in unseren Seminarräumen in München, wenn nicht anders angegeben.

Anmeldeschluss ist jeweils 6 Wochen vor Seminarbeginn.Wir wünschen viel Freude bei der Durchsicht unseres Angebotes!

Ihr Team vom Verband psychologischer Berater e.V.

Anmelden zur Fortbildung

Hier melden Sie sich online zu dem Seminar, zu der Forbildung an. Vielen Dank

Fortbildungen / Seminare 2019

Alle Seminare und Weiterbildungen in 2019  in der Übersicht

Wir wünschen viel Freude bei der Durchsicht unseres Angebotes!

Ihr Team vom Verband psychologischer Berater e.V.

C.G. Jung Einführung in die Welt des Unbewussten Termin 16.3.2019

 

C.G. Jung Einführung in die Welt des Unbewussten

 

 

 

 

 

Inhalt:

Jungianisches Grundverständnis, Komplexlehre, Typenlehre (auch anhand MBTI),
Unbewusst – Bewusst, Umgang mit Träumen, Märchen (aus tiefenpsychologischer Sicht),
Übertragung – Gegenübertragung,

Ziele:

Das Tagesseminar soll einen vertieften Einblick in die Theorie und Praxis der Analytischen Psychologie geben

Methoden:

Neben der Theorie werden die Teilnehmer auch in Eigen – und Gruppenarbeit einzelne Themen erarbeiten und einüben.

Über den Dozenten

Daniel Reinemer ist Therapeut, Buchautor und Dozent. Sein aktuelles Buch „Komplexe – und jetzt“ zeigt sein tiefenpsychologisches Verständnis und seine Praxiserfahrung als Therapeut.
Er hat seine mehrjährige Fortbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychologie am CG Jung Institut Zürich absolviert. Er wurde u.a. von Verena Kast, Ingrid Riedel und weiteren erfahren Professoren am Institut unterrichtet. Seit 2009 ist Daniel Reinemer, in eigener psychotherapeutischer Praxis in München erfolgreich tätig. Er ist ein erfahrener Kursleiter in den Gebieten der Psychologie und Psychotherapie, speziell in den tiefenpsychologischen Fächern.

Kosten:

145,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München

 

Glücksseminar – ein Impulstag! Termin 16.3.2019

 

Glücksseminar – ein Impulstag!

 

 

 

 

 

Inhalt und Ziele:

Was ist eigentlich Glück? Und was machen glückliche Menschen anders? Dieses Seminar ist für alle, die sich mit der eigenen Lebensfreude und Ihrem Wohlbefinden auseinander setzen und sich selbst als auch die Klienten stärken möchten. Sie erfahren und erleben, wie Sie Zufriedenheit, Glück und Lebensfreude wachsen lassen können. Ergebnisse aus der Hirn- und Glücksforschung geben uns Einblicke, wie einfache Strategien und Übungen uns helfen, aufzublühen und mehr Freude im beruflichen und privaten Alltag zu gewinnen, die unmittelbar umgesetzt und an die Klienten weiter gegeben werden können.

Methoden:

  • Impulse aus der positiven Psychologie
  • Aktives Gefühlsmanagement – wie mehre ich positive Glücksmomente?
  • Kommunikationstraining: Positive Sprache – wie Worte unser Wohlbefinden beeinflussen
  • Persönlichkeitstraining:
    • Wo liegen meine persönlichen Ressourcen und Werte?
    • Zufriedenheit – die Macht der Vergleiche
    • Wege zu mehr Leichtigkeit – Gelassenheit und Humor

Über die Dozentin

Romana Rupp, verheiratet, 2 Kinder, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG) in eigener Praxis seit 2013 tätig, Fachtherapeutin für Menschen mit Essstörungen, Familien- und KlasseTeam-Trainierin uvm., Dozentin in mehreren VHS und Bildungseinrichtungen

Gerne gebe ich mein Wissen, meine Erfahrungen und Einblicke an andere weiter, damit jeder die Möglichkeiten finden kann, die hilfreich sind auf dem eigenen Weg zum erfüllten, zufriedenen Leben.

Kosten:

125,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München

 

Frauen in der Lebensmitte Termin 23.3.2019

Frauen in der Lebensmitte –

Umgang mit einem „unterschätzten“ Lebensabschnitts-Thema

 

 

Inhalte:

Wo liegt die Lebensmitte? Wann gehört „Frau“ in diese „Fallgruppe“.

Eine Analyse über den individuellen Beginn dieses Lebensabschnitts und den Umgang damit.

Wie können die neuen Chancen der zweiten Lebenshälfte erkannt, erarbeitet, genutzt und umgesetzt werden? Welche Fragen müssen gestellt werden um individuelle Ergebnisse zu finden. Welche Hilfen kann man für Umorientierungen anbieten.

Die Klientin sollte in die Lage gebracht werden im Zuge einer Neuorientierung/ Umorientierung vorhandene Erfahrungen mit neuer Lebensenergie zu füllen und ihren Wünschen, Träumen und Sehnsüchten neuen Platz zu geben. Der Mut zum Beschreiten neuer Wege muss geweckt und gestärkt werden.

Ziele:

Besseres Verständnis über die Vielschichtigkeit der Probleme im Übergang von der Ersten in die Zweite Lebenshälfte. Verstehen der Gewichtigkeit scheinbar „kleiner Probleme“, die jedoch die psychische Situation der Frauen erheblich beeinflussen.

Methoden:

Vortrag/interaktiver Workshop/Nutzung der Gruppendynamik individuell

 

Über den Dozenten/ die Dozentin

Frau Astrid Herold

Ich bin seit über 25 Jahren als Kommunikationstrainerin, Erfolgstrainerin und Coach in privaten sowie firmenberatenden Bereichen tätig.
Mein Credo

Würde mir eine böse Macht alles wegnehmen was ich besitze und ich dürfte nur ein Talent behalten, würde ich das Talent der Kommunikation behalten. Mit dem Talent der Kommunikation würde ich alles andere zurückgewinnen (ägypt. Schrift)

 

Kosten:

125,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 18 Teilnehmer

Ort:

München

Emotionen im Lot, Training der Gefühle Termin 6.4.2019

 

Emotionale Kompetenz – das Training der Gefühle

 

 

 

 

Inhalte:

Emotionale Stabilität führt zu Ausgeglichenheit und größerer Unabhängigkeit vom äußeren Umfeld. Das Seminar vermittelt Methoden zum Umgang mit Emotionen:Emotionen wahrnehmen, verstehen, steuern. Sie erkennen den Zusammenhang zwischen Gedanken und Gefühlen und lernen automatische Reaktionsmuster zu hinterfragen. Die Erhöhung der Frustrationstoleranz und das Hinterfragen von Erwartungshaltungen vergrößern den eigenen Spielraum.

Ziele:

Persönlichkeitsentwicklung, kompetenterer Umgang mit Gefühlen, mehr Gelassenheit; Selbstfindung.

Methoden:

Sehr praxisorientiert; Werkzeuge aus den Kognitiven Verhaltenstherapien (ACT; DBT); REVT; Stressmanagement; Achtsamkeit; Meditation und Entspannung, etc.

Über die Dozentin

Frau Susanne Dau-Kayser,
Psychotherapie (HPG); seit über 20 Jahren beratend /lehrend in der Erwachsenenbildung tätig; Ehrenamtliche Hospizhelferin CHV München; Dipl.-Übersetzerin

Kosten:

125,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 18 Teilnehmer

Ort:

München

Stress beginnt im Kopf - Termin 27.4.2019

 

Stress beginnt im Kopf

 

 

 

 

 

Inhalte

Der Workshop ist erlebnisorientiert und interaktiv gestaltet. Sie lernen Methoden kennen, wie Sie konstruktiv mit Stressfaktoren und -situationen umgehen können. Die Grundpfeiler dafür sind:

  • sich bewegen, um vom Kopf wieder in den Körper zu kommen
  • „alte“ Glaubenssätze und destruktive Gedanken erkennen und neue konstruktive Einstellungen entwickeln
  • Achtsamkeitsübungen, Atemübungen und Meditation sowie
  • gut (auch mit sich selber) zu kommunizieren.

 

Im Vortrag erfahren Sie, wie Stress entsteht, was im Gehirn (neurologisch) und auf physiologischer Ebene (hormonell) passiert und welche Auswirkungen sich körperlich und psychisch zeigen. Die Übungen orientieren sich an Ihrem persönlichen Bedarf.

 

Ziele

  • Sie erfahren, wie Stress entsteht
  • Sie erfahren, wie sich Stress körperlich und emotional auswirkt
  • Sie erkennen Ihre individuellen Stressmuster und faktoren
  • Sie erlangen ein Bewusstsein über Situationen, die Sie als Stress empfinden
  • Sie entwickeln persönliche Handlungsstrategien für den „Notfall“ und zur Vorbeugung
  • Sie erleben die positive Wirkung einer konstruktiven Stressbewältigung

 

Nutzen: Sie gehen im Alltag bewusst mit stressauslösenden Faktoren / Situationen um und vermeiden, dass Sie in eine Stressspirale geraten.

Methoden

  • Achtsamkeitsübungen, Meditation (z.B. MBSR oder andere) und Atemübungen
  • Leichte körperliche Übungen, Körperwahrnehmung
  • Erforschen von Glaubenssätzen und Erarbeiten neuer positiver, stärkender Einstellungen

 

Über den Dozenten

Dr. Maximilian Köberl, Coach, Trainer, Diplom Chemiker mit Erfahrung in der Pharmabranche.
Spezialgebiete: Wie gehe ich konstruktiv mit Stress um?“ und verhindere ein „Ausbrennen“; Persönlichkeits- und Bewerbungscoaching – individuell, authentisch und potentialorientiert; Vorträge

 

.

 

Kosten:

125,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München

Narzissmus verstehen - Termin 4.5.2019

 

Narzissmus verstehen

 

 

 

 

Inhalte:

Das narzisstische Ego. Was ist der Unterschied zwischen „Selbst“ und „Ego“
Gesunder Narzissmus und narzisstische Störung
Narzisstische Kränkung in der Kindheit und Erziehung/ Was ist passiert?
Das „Funktionieren“ im Gesellschaftssystem/ Unser „innerer Kritiker“
Formen des Narzissmus
Woran erkenne ich einen „Narzissten“?
Narzissmus in der Partnerschaft/Weiblicher Narzissmus/“Größenselbst und Größenklein“
Narzissmus in der Therapie/ Warum ist die Behandlung so schwer und wann gelingt sie?

Ziele:

Die narzisstische Störung ist die Basis vieler neurotischer Störungen und ein sehr vielschichtiges Phänomen. Wer sich mit dem „Narzissmus“ auskennt, kann den Kern vieler anderer Störungen wie auch vieler Arten depressiver Erkrankungen leichter erkennen und gezielter behandeln. Der Teilnehmer soll verstehen lernen, wie eine narzisstische Störung entsteht, woran er sie erkennt, was sie in ihrem Wesen darstellt und wie er mit narzisstisch gekränkten bzw. gestörten Menschen sinnvoll umgeht und ihnen helfen kann. Mit Narzissmus geht sehr viel Leid einher, das durch ein besseres Verständnis dieser Störung, bedeutend gemildert werden kann. Zudem sollen die Teilnehmer zur Reflexion ihrer eigenen narzisstischen Wesenszüge angeregt werden, um diese im Dienste ihrer beratenden und therapeutischen Tätigkeit in Eigeninitiative gezielt zu verändern.

Methoden:

Hans-Dieter Stier hält kurzweilige, spannende Seminare, die besonders durch seine Bühnenpräsenz und Lebhaftigkeit, gepaart mit viel Fachkompetenz bestechen. Er ist bekennender „Ablehner“ der Powerpoint Präsentation, da er sich den „Dozenten im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit“ wünscht und beschränkt sich auf die Hilfsmittel: Flipchart, Pinnwand und Laptop mit Beamer für Grafiken und kurze Lehrfilme. Zusätzlich gibt es Gruppenarbeit und Tests als Hilfe zur Reflexion.

Über den Dozenten

Hans-Dieter Stier 52 Jahre alt
Heilpraktiker für Psychotherapie in Freiberuflichkeit. Systemischer Therapeut und EMDRplus Therapeut mit den Schwerpunkten: Angststörungen, Depression und Persönlichkeitsstörungen( insbesondere die narzisstische Persönlichkeitsstörung). Zusätzliche Ausbildung zum Personal Coach und Business Trainer und langjährige Tätigkeit als Coach im Vertrieb und Kundenservice 10 Jahre lang alleinerziehender Vater von zwei inzwischen erwachsenen Töchtern 10 Jahre lang Berufsschauspieler in Freiberuflichkeit auf verschiedenen Theaterbühnen Deutschlands.

Kosten:

145,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München

Die Geheimnisse der Körpersprache - Termin 11.5.2019

 

Die Geheimnisse der Körpersprache

 

 

 

 

 

Inhalte

Wir machen uns die Möglichkeiten des eigenen Körperausdrucks und die Wirkung der Körpersprache auf uns selbst und andere bewusst. Das genaue Beobachten von Bewegung, Mimik und Gestik sowie der sensible Umgang miteinander sind Voraussetzungen für eine positive Kommunikation.

Körpersprache ist eines der letzten Geheimnisse unserer sachorientierten Berufswelt, denn kein Mensch kann losgelöst von seinem Körper agieren. Der Körper drückt aus, was wir sind und bildet unser Verhältnis zur Welt ab. Deshalb benutzen wir Körpersprache Tag für Tag ganz selbstverständlich und unterschätzen oft ihre Wirkung.

Die nonverbale Kommunikation eines Menschen verrät uns mehr über seine innere Haltung als die gesprochene Sprache. Wenn wir die Körpersignale des Gegenübers wahrnehmen und deuten, können wir uns selbst und die anderen besser verstehen, entsprechend reagieren und Begegnungen positiv gestalten.

Ziele

  • Den „Subtext Körpersprache“  beim Gesprächspartner erkennen und ihn mit der gesprochenen Botschaft in Bezug bringen.
  • Diskrepanzen zwischen Körper- und gesprochener Sprache aufdecken.
  • Erkennen vonfalschenoder irreführendennonverbalenSignalen.
  • „Universelle Tells“ kennen lernen
  • Lügen wahrnehmen und geeignet darauf reagieren
  • Die Bedeutung des Handschlags erkennen und sich seiner Wirkung bewusst sein.
  • Authentisch und überzeugend sein durch das Einsetzen unterstützender Körpersprachesignale
  • Sich der Wirkung der eigenen Körpersprache bewusst sein und diese in Zukunft gezielt  als Kommunikationsmittel in Alltags-, Berufs- und kritischen Situationen anwenden.

Methoden

In der Methodik wechseln sich Information und handlungsorientiertes, sowie kooperatives Lernen ab. Die theoretischen Inhalte werden mit Partner- und Gruppenarbeiten verknüpft und vertieft.

Durch aktives Ausprobieren und Erspüren der Elemente der Körpersprache werden Theorie und Praxis zu einer Einheit.

Über den Dozenten

Michaela Gröber

Coach für Körpersprache und nonverbale Kommunikation.

Ausbildung bei Prof.Samy Molcho (Wien), Georg Sosani (Pantomime, Tiflis), Pinok und Matho (Paris), Christian Mattis (Bern).

 

Seit 15 Jahren tätig in den Bereichen

  • Lehrerfortbildung,
  • Weiterbildung der Führungskräfte der niederbayrischen Gymnasien
  • Managerschulung
  • Ausbildung von Führungskräften bei Banken
  • Ärzte- und Zahnärztefortbildungen
  • Erwachsenenbildung
  • Weiterbildung des Fachpersonals in Industrie und Handel
  • Beratung weltweit agierender Handelspartner
  • Vorbereitung für Vorstellungsgespräche
  • Einzelcoachings im Präsentationsbereich uvm.

StRin RS für die Fächer Musik und Sport.

Kosten:

145,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 18 Teilnehmer

Ort:

München

Konflikte verstehen und lösen - Termin 18.5.2019

 

 

Konflikte verstehen und lösen

 

 

 

Inhalte

Im Kurs schauen wir uns anhand von mitgebrachtem Videomaterial Konfliktsituationen an. Wir analysieren sie und werden gemeinsam Lösungsstrategien erarbeiten.
Dazu bringe ich kleine fachliche Inputs zum Thema Konfliktmanagement ein:
Konflikttypen, Konfliktursachen, Konfliktverläufe, Eskalationsstufen, Gesprächsführung in Konflikten
und Lösungstechniken. Der Schwerpunkt wird dabei auf der Gesprächsführung und auf den Lösungstechniken liegen. Außerdem wird ausreichend Raum für Ihre Fragen zur Verfügung stehen.

Ziele

Als psychologische Berater werden Sie von Menschen angesprochen und um Hilfe gebeten, die eine persönliche Konfliktsituation erleben. Ziel dieses Kurses ist es, Sie dabei zu unterstützen und ihr Fachwissen zu erweitern.

Methoden

Kurzvorträge, Analyse von Fallbeispielen, Gruppenarbeiten, Austausch

Über die Dozentin

Frau Marion Schek

Als staatlich anerkannte Mediatorin und Coach beschäftige ich mich vor allem mit der Lösung von Konflikten. Nach meinem BWL-Studium habe ich in verschiedenen Firmen als Personalverantwortliche, später auch als Consultant im Vertrieb gearbeitet.
Mehr Informationen finden Sie unter: www.bewithpeople.de

.

 

Kosten:

125,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München

Wie ticke ich wie tickst Du? - Termin 25.5.2019

 

 

Wie ticke ich, wie tickst Du?

Verhalten und Konflikte in Familie, Beruf und Alltag neu verstehen und leichter lösen

 

 

 

 

Inhalte

Warum geraten Menschen in bestimmten Situationen immer wieder aufs Neue mit anderen in Konflikt? Wer hat welchen Anteil daran und wie kommt es überhaupt dazu? Welche Rolle spielt dabei unsere evolutive und persönliche Entwicklung?

Das Konzept der sieben Kompetenzebenen und ihrer unterschiedlichen Ausprägungsmöglichkeiten ermöglicht es uns, Wahrnehmungs-, Denk- und Verhaltensmuster von Menschen auf grundlegend neue Art zu verstehen.

So können wir Konfliktmechanismen besser erkennen und entstandene Konflikte leichter lösen.

Ziele:

  • Vertieftes Verständnis der grundlegenden Ursachen von Stress, Konflikten und Meinungsdifferenzen,
  • Kennenlernen und Einordnen von Wahrnehmungs- und Verhaltensblockaden an Hand des Modells der sieben Kompetenzebenen,
  • Verbesserung von Konfliktverständnis und Konfliktlösungsmöglichkeiten

 

Methoden

  • EvoPäd®-Kompetenzebenen-Modell – Einführung und Anwendungsmöglichkeiten,
  • Erkenntnisse aus Neurobiologie, Bindungs- und Entwicklungsforschung,
  • Praktische Fallbeispiele

Über den Dozenten

Joachim Reinwald

Coach,Lernberater,Trainer

Evolutionspädagoge
Coach & Lernberater (Praktische Pädagogik®) WingWave® Coach
Systemischer Coach

Inhaber der Coaching- und Lernberatungspraxisbalanced for success© / balanced for learning©in München.

www.balancedforsuccess.de
www.balancedforlearning.de

Kosten:

125,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 18 Teilnehmer

Ort:

München

Sinnsuche und Sinnfindung - Logotherapie und Existenzanalyse von Viktor E. Frankl Termin 29.6.2019

Seminare VpsyB 2019

 

 

 

 

.

.

 

Inhalte

Vielerlei Definitionen vom Menschen sind möglich und wichtig. Der Wiener Arztphilosoph und Psychiater Viktor E. Frankl (1905-1997) sagte: Der Mensch sei ein Wesen auf der Suche nach Sinn und glücklich werde er nur, wenn er seinen, ganz persönlichen Sinn ganz konkret entdeckt und wahrmacht. Die Grundkonzepte der sinnzentrierten Psychotherapie nach Viktor Frankl sowie einige Methoden, welche ein Stück weit „Heilung durch Sinnfindung“ fördern, bilden die Schwerpunkte dieses Tagesseminars. Fallgeschichten und meditative Musik ergänzen das Gesagte.

Ziele

Hauptziel dieser Einführung ist, die Teilnehmenden mit dem Menschenbild der Logotherapie bekannt zu machen. Außerdem sollen einige Prinzipien der sinnorientierten Prävention dargelegt und die hohe Bedeutung der Sinnfrage mit Blick auf ein gelingendes Leben aufgezeigt werden. Grundzüge einer schriftlich zu gestaltenden und begleiteten heilenden Lebensbilanz werden skizziert, sofern ausreichend Zeit da ist.

Methoden

Nach ca. 30 bis 40 Minuten Vortrag („Input“) ist Gespräch und Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmenden erwünscht. Zwischendurch wird auch kurze meditative Musik (aus der Klassik) eingeblendet, um hörend, und in der Stille danach, mit seiner eigenen Seele in Berührung zu kommen. Für die Erprobung einer heilenden Lebensbilanz bitte Papier und Stift mitbringen. Ein Skriptum kann auf Wunsch für 3 Euro Gebühr zur Verfügung gestellt werden.

Über den Dozenten

Dr. Otto Zsok (Jg. 1957) ist seit 30 Jahren als Dozent für Logotherapie tätig, zugleich auch Logotherapeut®/DGLE, Supervisor und Autor von über 30 Büchern. Promotion in Philosophie mit dem Thema „Musik und Transzendenz“. Die unterschätzte Kraft für eine positive Lebensbewältigung (1998). Er ist fachlicher Leiter des Süddeutschen Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse in Fürstenfeldbruck. Ausgezeichnet mit dem Viktor-Frankl-Preis der Stadt Wien (2001). ECP-Zertifikat (2005). Zuletzt erschienen von ihm: „Anerkennung. Die unterschätzte Kraft für eine positive Lebensbewältigung“ (2017). „Kriegserbe in der Seele“ (2018) und „Den Ausgleich suchen, der den Frieden bewahrt. Variationen um den Sinn für mich und den Sinn für uns“ (2018). Erreichbarkeit über das Institut: www.logotherapie.de Mail: zsok@logotherapie.de

Kosten:

145,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München

Gewaltfreie Kommunikation - Termin 6.7.2019

 

Gewaltfreie Kommunikation

 

 

 

 

 

 

 

Inhalte

Gewalt in körperlicher und sprachlicher Form ist nie eine Lösung für Konflikte. Vertrauensvoller Kontakt zwischen Menschen ist essentiell und lebensnotwendig. Mit der „Gewaltfreien Kommunikation“ üben wir eine Haltung und Sprache, die das Miteinander von Kindern, Eltern, Arbeitskollegen, Freunden und Partnern zum Ziel hat. Der achtsame Weg hin zu Offenheit, Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Loyalität, Hilfsbereitschaft, Versöhnung, Interesse aneinander und Kooperation, funktioniert nur, wenn wir Bedingungen schaffen, die unserem Gegenüber und uns selbst das Recht eröffnen, dass unsere Bedürfnisse und Werte gleichermaßen berücksichtigt werden,

Daraus ergeben sich Fragen, wie wir mit Konflikten umgehen und sicher sein können, daß wir verstanden werden?

Was ist Empathie und Selbstempathie?

Wie geben und nehmen wir Kritik und  bleiben unterstützend?

Wie können wir unsere Bedürfnisse ernst nehmen und anderen dieses Recht auch zugestehen?

Wie können wir „Nein“ sagen und in einem vertrauensvollen Kontakt  bleiben?

Wie äußern wir aufrichtig Ärger ohne zu verletzen?

Wie formulieren wir Wertschätzung und fördern das, was in uns und anderen lebendig ist?

Wie äußern wir Bedauern, damit die Chance zur Versöhnung entsteht?

Ziele

  • Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation: 
  • 4 Schritte: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnisse, Bitte
  • Empathie und Selbstempathie /Zuhören und Haltung

 

Methoden:

„Gewaltfreie Kommunikation“ nach Rosenberg

 

Über den Dozenten/ die Dozentin

Barbara Renner-Wiest

Atempädagogin, Trainerin für „Gewaltfreie Kommunikation“, Achtsamkeits-Meditations-Lehrerin,
Leitung von kreativen Schreibgruppen
Arbeit in freier Praxis, in der VHS München, in Familienbildungsstätten, Kindertagesstätten,  JVA Bayern, in Frauenhäusern, mit Paaren und Arbeitsteams, Übungsgruppen und Fortbildungsgruppen.

 

Kosten:

125,00 € 

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München

Das Enneagramm - Termin 6.7.2019

 

Das Enneagramm

 

 

 

 

 

 

Inhalte

Das Enneagramm  – die neun Gesichter der Seele Einführung in das Persönlichkeitsmodel, Vorstellung der neun Charaktermuster, sowie der drei Grundenergien

Ziele

Sich und andere besser verstehen! Durch „welche Brille“ sehe ich die Welt? Anhand des Ennegramms neue Impulse für Partnerschaft, Beruf oder einfach sich selbst… ein spannender Weg, der viele neue Türen öffnet

Methoden:

  • Impulsreferate, teilweise mit PP
  • Gruppen- und Partnerarbeiten

Über die Dozentin

Fr. Marie-Luise Bodechtel

Seit vielen Jahren im Bereich der Persönlichkeitsberatung tätig, Trainer für Persönlichkeitsentwicklung, Enneagramm-Trainerin EAÖ, Visagistin, Farb-Stil-Image-Beraterin.

.

 

Kosten:

145,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München

Adipositas, weil die Seele Hunger hat Termin 28.9.2019

 

Adipositas, weil die Seele Hunger hat

 

 

 

Inhalt und Ziele:

Wir müssen essen, damit unser Körper gesund und leistungsfähig bleibt. Müssen wir auch essen, damit die Seele zufrieden ist oder mag die gar keine Schokolade? Worauf hätte denn die Seele Hunger und wie kriegt sie das?

Viele, die mit ihrem Gewicht zu kämpfen haben, eine Diät nach der anderen ausprobieren und dennoch nicht dauerhaft abnehmen, weil Heißhunger und Verlangen in die Quere kommen, sind eigentlich auf der Suche nach Nahrung für die Seele:

Wenn Grundbedürfnisse (gesehen, gehört, gehalten, geliebt werden etc.) des Herzen ins Leere gehen, hat das Folgen: Misstrauen, Rückzug, das Gefühl der Wirkungslosigkeit. Dies wird oft durchKämpfe gegen den Körper zu kompensieren versucht. Wie kann ich dem nachspüren und neue Wege der Beziehungs-/Wirksamkeit beschreiten?

Methoden:

In diesem Seminar werden abwechselnd durch Übungen zur Selbsterfahrung und Theorieteilen das Tridentitätskonzept des Nährens, Spiegelns und Gegenübers (Baer/Frick-Baer) aus der kreativen Therapie vorgestellt und bietet eine Fülle von diagnostischen und kreativen Möglichkeiten, die für die Arbeit nutzbar gemacht werden können.

Diese Fortbildung richtet sich an Menschen, die ihre persönliche, soziale und fachliche Kompetenz erweitern wollen.

Über die Dozentin

Romana Rupp, verheiratet, 2 Kinder, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG) in eigener Praxis seit 2013 tätig, Fachtherapeutin für Menschen mit Essstörungen, Familien- und KlasseTeam-Trainierin uvm., Dozentin in mehreren VHS und Bildungseinrichtungen

Gerne gebe ich mein Wissen, meine Erfahrungen und Einblicke an andere weiter, damit jeder die Möglichkeiten finden kann, die hilfreich sind auf dem eigenen Weg zum erfüllten, zufriedenen Leben.

.

Kosten:

125,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München

Authentisch leben – wie geht das? Termin 2.11.2019

 

Authentisch leben – wie geht das?

 

 

 

 

Inhalte:

„… denn dort bin ich gebogen, wo ich gelogen bin“, schreibt Rainer Maria Rilke in seinem Stundenbuch. Mit Authentisch sein verbinden wir Begriffe wie Echtheit, Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit, „ganz ich selbst sein“, Unabhängigkeit von der Meinung anderer. Der Grad unserer Bewusstheit bestimmt, wie authentisch wir im Augenblick sein können. Sie lernen verstehen, wo und wie Automatismen uns an vertiefter Authentizität hindern und wie durch Erweiterung des inneren Raumes mehr Echtheit und Zufriedenheit möglich werden. Ein weiteres Standbein des Seminars ist das Thema Werteorientiertheit: Was ist mir wichtig? Was will ich leben? Oder in den Worten von Viktor Frankl: Was will das Leben von mir?

Ziele:

Persönlichkeitsentwicklung: Entwicklung von Selbstwert und Selbstvertrauen; vertiefte Authentizität; vertiefte Selbsterkenntnis: Wer oder was bin ich wirklich?

Methoden:

Sehr praxisorientiert; Meditation und Entspannung; Achtsamkeit; diverse Methoden aus den Kognitiven VT; etc.

Über den Dozenten/ die Dozentin

Susanne Dau-Kayser,
Psychotherapie (HPG); seit über 20 Jahren beratend /lehrend in der Erwachsenenbildung tätig; Ehrenamtliche Hospizhelferin CHV München; Dipl.-Übersetzerin

Kosten:

125,00 €

Teilnehmerzahl:

max. 16 Teilnehmer

Ort:

München