089-39 29 33 54 vpsyb@mail.de

Nachbarschaftshilfe

#viralkindness Deutschland

 

Nachbarschaftshilfe in Zeiten des Corona Virus – Bieten Sie Ihre Hilfe an:

Gerade jetzt gibt es nichts wichtigeres, als Nächstenliebe, Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung!

 

Helfen auch Sie Menschen in Ihrem persönlichen Umfeld…

PDF ausdrucken – ausfüllen – in der Nachbarschaft verteilen (Briefkästen)

Bleiben Sie gesund! Herzlichst Ihr Vpsyb e.V.

In den sozialen Netzwerken verbreitet sich unter dem Hashtag #viralkindness eine Postkarte, die Menschen helfen soll, die sich selbst aufgrund des Coronavirus in Isolation begeben müssen. 

ViralKindness Deutschland – eine Initiative des Verbandes psychologischer Berater zur Nachbarschaftshilfe für Menschen in Corona Quarantäne:
Eine Frau aus Suffolk, Großbritannien hat auf ihrer Instagram Seite eine neue Postkartenidee veröffentlicht, die den Menschen helfen soll, die sich in Quarantäne begeben wollen oder müssen.  Link zur Postkarte „#viralkindness Deutschland“
Die Britin Becky Wass, will mit ihren Karten zur Nachbarschaftshilfe motivieren. Die Idee ist in den sozialen Medien viral gegangen. 

Auf den Karten stand: „Hallo! Wenn Sie sich selbst isolieren, kann ich Ihnen helfen, „mit Leerzeichen für einen Namen, eine Adresse, eine Telefonnummer und mögliche Aufgaben, bei denen Menschen möglicherweise Hilfe benötigen, einschließlich“ Abholen von Einkäufen „und“ ein freundliches Telefonat „.

Frau Wass sagte der Nachrichtenagentur PA, sie habe bereits gute Reaktionen von Nachbarn erhalten, die „eine Handvoll“ gepostet hätten.

„Die Reaktion auf #viralkindness war unglaublich herzerwärmend“, sagte sie.

 Die Karten sind so konzipiert, dass sie kontaktlos helfen können. Gegenstände bleiben vor der Haustür und Anfragen werden telefonisch gestellt.

In Woodbridge haben die kleinen Kinder Ruby und Kit Porritt im Alter von 12 und 10 Jahren Plakate und Flyer mit dem Titel „Brauchen Sie unsere Hilfe?“ die sie an Nachbarn verteilt haben.

Die im Brief beworbenen Dienstleistungen umfassen kostenlose Angebote, mit dem Hund spazieren zu gehen, in die Läden zu gehen, Essen vor der Haustür zu lassen oder Briefe und Zeichnungen zu senden, um die Menschen aufzumuntern.

Ihre Mutter, Ellen Widdup, sagte: „Sie machten sich Sorgen um all die Menschen in unserer Straße – von denen viele älter sind -, die es möglicherweise verpassen, weil die Ladenregale leer waren.“

In der Umgebung werden auch lokale Gruppen eingerichtet, um zu helfen. Eine neue Facebook-Gruppe, Maidenhall Together, hat eine Broschüre zu Covid 19 / Coronavirus veröffentlicht, in der es heißt: „Die Menschen vor Ort können in dieser Zeit der Not zusammenkommen.“

Sie sagen, dass sie arrangieren können, Rezepte abzuholen und Besorgungen und Haustürabfälle zu erledigen.

In der Broschüre der Gruppe heißt es: „Wenn Sie sich selbst isolieren oder bereits verwundbar sind oder das Haus nicht verlassen können, um wichtige Vorräte zu beschaffen, sind wir für Sie da!“

Da wir, der VpsyB e.V., von dieser Idee so begeistert sind, haben wir uns gleich dran gemacht und die Karten auf Deutsch übersetzt. Wir wollen, dass auch in Deutschland den Menschen geholfen werden kann, die aufgrund von Covid-19, sich nicht mehr Selbstversorger können, aber auch das diejenigen die niemanden haben, der Ihnen hilft, sicher zuhause bleiben können und von Nachbarn Hilfe erhalten.
Vor allem in dieser erschreckend erscheinenden Zeit ist es doch wichtig, dass jeder hilft wo er nur kann und damit ist ein erster Schritt getan. Denn jeder Akt der Hilfsbereitschaft kann etwas verändern.
ViralKindness Deutschland